Wie man ein Problem löst

Leben bedeutet Wachstum. Ein wichtiges Merkmal, woran man persönliche Entwicklung messen kann, ist die Fähigkeit, sich von Problemen selbstständig zu befreien. Wer sich aus Schwierigkeiten löst, stärkt seine Persönlichkeit. Das hilft dann bei der Bewältigung zukünftiger Herausforderungen.

Um den Problemlöser in uns zu aktivieren, brauchen wir Eigenkompetenz. Also die Fähigkeit unser Leben, selbstverantwortlich in die Hand zu nehmen. Der erste Schritt auf diesem Weg beginnt bei der Benennung unseres Problems. Wichtig ist es die Rückenschmerzen, den stetigen Geldmangel oder den Konflikt mit dem Vater nicht als Problem zu klassifizieren, sondern als Projekt. Das Projektziel ist die Heilung. Unser individuelles Leiden ist die Aufgabe, die wir dankbar als Chance annehmen, um unser Bewusstsein zu erweitern und somit persönlich zu wachsen. Nur mit dieser Haltung haben wir eine Chance unser »Problem« zu transformieren und am Ende gestärkt aus der leidvollen Situation hervorzugehen.

Im Universum, auf der Erde und bei uns Menschen ist eines immer gültig: Ursache und Wirkung. Es gibt kein Phänomen, was außerhalb dieser Gesetzmäßigkeit entstanden ist. Das Gleiche gilt also auch für unsere Rückenschmerzen. Es muss eine Ursache für dieses Leiden geben.

Wenn wir unser persönliches Problem endlich aus der Welt schaffen wollen, müssen wir die Ursache – im Falle der Kubymethode – die emotionale Ursache für unser Leiden aufspüren. Finden wir nicht die Ursache, bleibt uns verborgen, welches Bewusstsein und welche Gedanken uns in die schwierige Situation hineingeführt haben. Das Finden der Ursache ist der entscheidende Schritt auf dem Weg zum Problemlöser.

Viele Menschen fragen sich an dieser Stelle, wie sie die Ursache für ihr Problem finden sollen, wenn der Schmerzpunkt viele Jahre zurückliegt oder eine Krankheit als Kind aufgetreten ist.

Die Antwort: Der Zeitpunkt spielt keine Rolle. Wir nutzen unsere Intuition, um die Ursachen aufzuspüren. Denn unsere Intuition ist im Vergleich zu unserem rationalen Denken komplett von Raum und Zeit entkoppelt.

Wie man den Kontakt zu seiner Intuition aufbaut, erfährst du in einem der kommenden Blogartikel.

Link zum Video:

https://www.youtube.com/watch?v=qSEUfRnnpzA

Hinterlasse eine Antwort 5 kommentiert

durian - 24. November 2017 Antworten

Mу partner and I stumbled over here from a different page and thought I might аs well cһeck things out.

I like what I see so now i’m following yօᥙ.
Look forward to going оver your web page for a second
time.

Katrin Wesche (germany) - 22. November 2017 Antworten

Hallo herr clemens kuby,
ich hab seit 11j. ms.alles begann mit bis Koma,halbblind,gelähmt im rolli.
viele schübe,& laufe langsam an krücke.& halber sensibler querschnitt ab nabel kaum gefühl.
war mal KS und heilpraktiker.habe die ganze welt vorher bereist,was mir viel freude bereitete.
nun ist geld weg und macht auch kein spass da ich so schlecht laufe.
doch nun in frührente & sozialamt status hab also nur so 750 € im monat.
endlos psychotherapien.& all mein geld zur heilung ausgegeben….ohne erfolg die ms schreitet voran,wie ei langsamer tod….@@
können sie mir helfen ??
ich weiß dass alles mit tod der mama begann & auch ganze familie an krebs gestorben.
100.0000mal geweint durchgegangen.& nun stehe ich immer noch mit ms da .

liebe grüsse Katrin
vielen dank

jasa pembuatan skripsi semarang 2017 - 19. November 2017 Antworten

What’s up i am kavin, its my first time to commenting anywhere,
when i read this piece of writing i thought i could also make comment due to this
good article.

Wilfried Geib - 30. Oktober 2017 Antworten

Sehr geehrte Herr Kuby,
ich habe einige ihrer videos bei youtube angesehen.
Meine Tochter hat vor 1 Woche ihr gesundes und gewünschtes Kind geboren.
Meine Tochter, sie ist 23 Jahre jung, hatte vor und nach der Geburt Probleme mit Gedächtnisstörungen,,sie vergisst einfache Dinge, kann sich nicht mehr erinnern was sie sagt, bekommt vorwiegend Nachts Zuckungen und Krämpfe die sie nicht mehr kontrollieren kann.
Sie ist jetzt schon seit 2 Wochen in der Uni in Mainz.Man schiebt das auf psychosomatische Ursachen.
Können sie meiner Tochter helfen und was würde das kosten?
mit freundlichen Grüsse
Wilfried Geib

    Tassilo Peters - 11. November 2017 Antworten

    Guten Tag,
    Herr Kuby kann ihr helfen an die Ursache des Symptoms zu kommen. Besteht das Symptom immernoch, wenden Sie sich bitte an das Büro.
    https://clemenskuby.de/kontakt/
    Beste Grüße
    T. Peters

Hinterlasse eine Antwort: