Gelebte Reinkarnation
meine unglaublichen Erfahrungen
von Clemens Kuby

ab sofort als Printausgabe, E-Book
und Hörbuch erhältlich!

Während der Dreharbeiten für meinen preisgekrönten Kino-Dokumentarfilm “Living Buddha” begann eine noch dramatischere Reinkarnationsgeschichte. Auf dem Weg die Wiedergeburt des Living Buddha zu identifizieren, verunglückt Jamgon Kongtrul Rinpoche tödlich. Nach 2 Jahren finden wir seine Reinkarnation. Noch bis er 19 Jahre alt wird verfolge ich seinen Lebensweg, um zu wissen, ob er es auch wirklich ist. Da erklärt er auf Facebook, dass er seine Robe ausgezogen und das Kloster verlassen hat.

Neben ihm ist sein Bruder Topga die Hauptfigur. Er schenkte ihm einen nagelneuen BMW 3.5, mit dem Jamgon 2 Tage später in den Tod fuhr. Topga kann nicht glauben, dass die Reinkarnation sein Bruder ist. Er sucht immer nach einem Zeichen (Looking for a Sign), das er zu guter Letzt tatsächlich bekommt. Auch für Skeptiker, ist dies eine äußerst spannende Geschichte.

Die Dreharbeiten mit Jamgon begannen schon 1976. Sie intensivierten sich 1992 bei seinem Tod und setzten sich dann bis 2016 fort. Es entstanden 350 Stunden Film- u Video-Material. Daraus wurde der Film „Reincarnation – Looking for a Sign“ und das Buch „Gelebte Reinkarnation“ mit 384 Seiten.

Erhältlich als: 

Interview & Leseprobe

Trailer Looking for a Sign

Trailer Deutsch:


Demnächst als DVD erhältlich

Unter folgendem Link bereits im Streaming verfügbar: 
https://www.digistore24.com/product/239389

Jamgon_mit_Valerio - 1987

Hier geht es zum Archiv der Belehrungen von Jamgon Kongtrul Rinpoche, die Valerio Albsietti in drei Jahren gesammelt hat:

www.jamgonkongtrul-archive.com

Termine

 29.08.2018 | 17:30 Uhr | Wiesbaden 

 09.09.2018 | 19:00 Uhr | Leipzig 

10.09.2018 | 17:30 Uhr | Wiesbaden

Seminare: Spurensuche Reinkarnation