mh für oder bei kleinen Kindern, Babys und Tieren

Es gibt oft Wesen (Menschen, Tiere), die uns sehr am Herzen liegen und die krank sind. Denen wollen wir gerne helfen, aber wir wissen nicht wie. Bei der Kubymethode mental healing soll der Klient zunächst sein Schmerzbild und anschließend sein Heilbild aufschreiben, damit Heilung geschieht. Nun können unsere Hilfsbedürftigen aber nicht schreiben, was kann frau/man da tun?
Zunächst geht es darum, dass der/die Helfende weiß wie mh funktioniert. Dieses Wissen kann man / frau sich aber nicht theoretisch aneignen, weil frau/man dann immer noch nicht davon überzeugt wäre, dass mh funktioniert. Diese Gewissheit stellt sich erst ein, wenn man/frau bei sich selbst ein Projekt (Krankheit oder Problem aller Art) geheilt hat. Mit dieser Gewissheit setzt man/frau sich dann in derselben Art, wie das mit der eigenen Seele geschah mit der Seele des Hilfsbedürftigen in Kontakt und fragt zunächst mal, ob Hilfe von einem überhaupt erwünscht wird. Kommt die Antwort ja oder sind Bedingungen daran geknüpft, dann setzt frau/man die Arbeit des Seelenschreibens so lange mit dem Wesen und sich fort, bis auf dem Papier exakt steht, wie die Hilfe nun aussieht. Auch die „Umschreibung“ des dadurch ins Bewusstsein kommende ungelöste Konflikt erfolgt auf die selbe Weise, wie man seinen eigenen ungelösten Konflikt zur Selbstheilung umgeschrieben hat. Es ist keinerlei realer Kontakt zu den beteiligten Personen dabei notwendig, es muss alles nur in einer völlig selbstlosen Haltung passieren und dabei nicht eigene (Neben-) Konflikte in das Problem (Projekt) des Hilfsbedürftigen mit einfließen. Sollte man dies nicht auseinander halten können, weil man glaubt sich für das bedürftige Wesen so einsetzen zu müssen, dass vielleicht sogar Wut auf die Personen in einem aufsteigt, die in erster Linie dieses Wesen dominieren, dann ist es ratsam zunächst den eigenen Konflikt mit der dazwischen stehenden Person mit der Kubymethode zu lösen. Oft hilft dies schon dem eigentlichen hilfsbedürftigen Wesen enorm und der Weg zu mehr Begleitung ist offen.
Also übt frau/man die Kubymethode mental healing zunächst mit den eigenen Projekten.