Technik

Beim Seelenschreiben® bin und bleibe ich in jeder Zeile im Präsens und in der wörtlichen Rede. Das heißt, in einem Seelenschreiben® – Text gibt es weder Vergangenheit noch Erklärungen (Meta-Texte), sondern nur wörtliche Reden der agierenden Personen und die sie betreffenden Handlungsbeschreibungen des Momentes, so wie sie in einem Drehbuch.

Jede Aussage beginnt mit einer neuen Zeile, der der Name des Sprechenden voran gestellt wird. Das kann dann so aussehen:

  • Ich: da,da,da…..
  • Papa: tut,tu,tu ….
  • Mama kommt rein. Sie trägt die geblümte Schürze.
  • Mama: Was macht ihr da?
  • Ich: Nichts!
  • etc.

Die Regieanweisungen sind so kurz gehalten wie bei den Theaterstücken in den gelben Reclam-Heftchen, die manche noch in der Schule hatten.

Folge

Solche Texte erschaffen ein emotionales Erlebnis und bilden dadurch Synapsen, die wiederum Botenstoffe aussenden, die das gesamte Zellverhalten regulieren. So kommt eine körperliche Veränderung gemäß des Textes zustande.

Zunächst geht es beim Seelenschreiben® darum, das sogenannte „Schmerzbild“ wieder zu geben, d.h. die Szene, die ursächlich mit meinem „Projekt“, also dem, was ich heilen will, zusammen hängt. Dabei hat die Ratio zu schweigen. Es gilt lediglich die subjektive Wahrheit, was andere sagen, was eventuell anders, als „objektiv“ zu bewerten ist, spielt absolut keine Rolle.
Wenn du emotional oder körperlich betroffen bist, dann weißt du, dass du getroffen hast und an der Ursache deines Problems (Projektes) bist. Und da gilt es trotz (oder wegen) der Betroffenheit weiter die Szene zu entwickeln und nach vorne und hinten auszuweiten, damit nochmal erlebt wird, was damals passiert ist. Mit dem Seelenschreiben® kommt man ganz, ganz tief und macht sich somit bewusst, worin die Ursache des Leidens besteht.

Routine

Plötzlich hat man nicht mehr das Gefühl man schreibt, sondern ES schreibt. Oft weiß man gar nicht was ES schreibt und es wundert einen, was da steht. Das sind die aufschlussreichen Seelentexte, die aus dem Unterbewusstsein ans Licht, bzw. aufs Papier kommen. Was auf dem Papier steht, wird einem bewusst. Allein das ist schon die halbe Heilung. Mit der Seelenschreiben® – Methode schreibt man dann auch das Schmerzbild um, in eine neue, gesund und glücklich machende Wirklichkeit. Diese Wirklichkeit muss nicht wahr sein, sondern sie ist das, was wirkt. Mit dem Seelenschreiben kreiert man diese neue gesund machende Wirklichkeit als emotionales Erlebnis.
> Sofort Hilfe <